Beratung unter:   +49 9621 91188-0

Easy Connect Zubehör

Alle Easy Connect Anlagen sind in einfacher Weise im Baukastensystem, je nach Kundenanforderung zu einer kompletten Wasseraufbereitung ausbaubar.

Diese Erweiterungen können auch jederzeit nachträglich oder bei Bedarf in einzelnen Schritten erfolgen. Somit bleiben die Anlagen flexibel und erweiterbar.

Easy Connect Komplettsysteme, teilen sich in drei Baugruppen auf:

  • die Umkehrosmose Anlage als zentrales Element der Wasserentsalzung
  • Vorbehandlung des Rohwassers (Enthärtung, Vorfiltration, Trinkwasserschutz/Rohrtrenner)
  • Nachbehandlung des Reinwassers, diese besteht im wesentlichen aus Reinwasserspeicher, Füllstandssteuerung, Druckerhöhung, sowie Restentsalzung, falls eine noch höhrere Wasserqualität gewünscht wird.

 

Komponenten zum Trinkwasserschutz und Wasservorbehandlung

Systemtrenner

Systemtrenner DVGW geprüft, einsetzbar bis einschließlich Gefahrenklasse 4

Ein Systemtrenner BA sichert die nachgeschalteten Anlagekomponenten nach DIN EN 1717.

Systemtrenner verhindern das Rücksaugen von möglicherweise kontaminiertem Brauchwasser aus nachgeschalteten Anlageelementen, in das bestehende Trinkwasserversorgungsnetz.

Vorfiltration

Vorfilter sind wahlweise lieferbar als Patronenfilter oder Rückspülfilter, gegebenenfalls mit integriertem Druckminderer.

Sie besitzen eine Filterfeinheit zwischen 50 und 80 µm und dienen insbesondere dem Schutz einer nachgeschalteten Enthärtungsanlage.

Vorfilter sollen dabei verhindern, dass die feinen Injektordüsen, der Steuerköpfe, der Enthärtungsanlagen verstopfen und sind bei Installation von Enthärtungsanlagen unbedingt empfehlenswert.

Enthärtungsanlagen

Zur Verlängerung der Lebensdauer, der Membranen in Umkehrosmose Anlagen, empfehlen wir bei der Easy Connect Reihe, eine Enthärtung, ab 15° dH Stadtwasserhärte. Enthärtungsanlagen setzen die Speisewasserhärte im Zulauf der Umkehrosmose auf 0° dH.

Sie verfügen über eine Wassermengensteuerung und regenerieren nach Verbrauch einer voreingestellten Rohwassermenge automatisch. Die Regeneration erfolgt mit Kochsalzsole.

Komponenten zur Wassernachbehandlung

Mischbettpatrone zur Restentsalzung

Umkehrosmose Anlagen liefern eine Leitfähigkeit von ca. 8 - 10 µS, bei durchschnittlicher Stadtwasserqualität.

Für den Fall, dass die gelieferte Reinwasserqualität von 8 - 10 µS nicht ausreicht, sind nachgeschaltete Mischbettionentauscher im Reinwasser der Umkehrosmose, eine preisgünstige und zuverlässige Möglichkeit, den Salzgehalt weiter abzusenken.

Je nach Qualität des verwendeten Mischbettharzes, sind Grenzleitfähigkeiten bis zu 18 MegΩ entsprechend 0,055 µS/cm erreichbar.

Die hohe Vorentsalzungsleistung der Umkehrosmose, verlängert die Standzeit der nachgeschalteten Mischbettionentauscher erheblich, so dass diese nur selten regeneriert werden müssen und somit sehr wirtschaftlich arbeiten.

Reinwasserspeicher

Reinwasserspeicher sind häufig das zentrale Element, einer Wassernachbehandlung. Sie dienen zu einem der notwendigen Speicherung/Bevorratung des vollentsalzten Wassers, als auch zur Abdeckung von Bedarfsspitzen.

Reinwasserspeicher sind in Volumen von 100 - 3000 Liter als Einzelbehälter lieferbar. Bei größeren Speichermengen, können diese Behälter beliebig parallel geschaltet werden.

Die Behälter sind wahlweise in PE natur oder auch in PE schwarz (zur Verhinderung von Algenwachsstum) lieferbar. Ebenfalls sind Edelstahlbehälter auf Anfrage erhältlich.

Druckerhöhung

Druckerhöhungsanlagen fördern und verteilen das zwischengespeicherte Reinwasser an angeschlossene Verbraucher.

Druckerhöhungsanlagen sind ausgerüstet mit Trockenlaufschutz und wahlweise lieferbar mit fest eingestellten Ein- und Ausschaltpunkten oder mit Frequenzumformer zur Erzeugung eines konstanten Druckes, unabhängig von der benötigen Fördermenge.

 

weiteres Zubehör

Leitfähigkeitsmessgerät

Leitfähigskeitsmessung dient zur Überwachung der Reinwasserqualität, einer optional nachgeschalteten Mischbettpatrone. Leitwertmesser sind als Batteriegerät oder mit festem Stromanschluss, bei Bedarf auch mit potentialfreien Alarmausgang oder 4 - 20 mA Ausgang zur Weiterleitung an eine zentrale Erfassungsstelle lieferbar.

Pegelschalter / Schwimmersteuerung

Die optional lieferbare Schwimmersteuerung dient als Ergänzung, sofern eine Reinwasserspeicherung nach der Umkehrosmose vorgesehen ist. Die Schwimmersteuerung ermöglicht einen vollautomatischen Betrieb der Umkehrosmose, in Abhängigkeit vom Flüssigkeitsstand. Zwei elektromechanische Schwimmer, die im Reinwasserspeicher verbaut sind, erfassen einen minimalen und maximalen Füllstand und steuern die Wasserversorgung automatisch, entsprechen dem Füllstandsniveau im Tank.

Qualitätsüberwachung

Als Sonderzubehör ist eine Qualitätsüberwachung, des nach der Mischbettpatrone anfallenden Reinwassers möglich. Die Qualitätsüberwächung verfügt zusätzlich zur einfachen Leitfähigkeitsüberwachung, über einen Feinfilter zur Entfernung eventueller Mischbettharzpartikel, sowie ein Mangnetventil, dass automatisch schließt, sofern die voreingestellte Wasserqualität im Reinwasser nicht mehr eingehalten wird.