Trinkwasser – Quell´ der Lebensqualität

Unsere Lastentiere für kommunale Höchstleistungen!

Kraftwerk2_295664783Farbe

Fortschrittliche Trink- und Brauchwasseraufbereitung

ASANA® Umkehrosmose-Anlagen werden  zur wirtschaftlichen und effizienten Prozess-und Trinkwasseraufbereitung eingesetzt. Zusätzlich bieten wir Kommunen spezielle, auf die kommunale Trinkwasseraufbereitung abgestimmte, Komponenten und Zubehörteile an. Durch unsere Erfahrung garantieren wir Ihnen technisch und wirtschaftlich optimale Lösung für die jeweiligen Anforderungen. Einen Erfahrungsbericht zeigt die Umkehrosmoseanlage des Markts Thüngen im Landkreis Main-Spessart .

Die städtische und kommunale Universallösung

Brunnen- und Quellwasser besitzt mitunter Härtegrade von über 20°dH. Werte über 50°dH können, je nach örtlichen Gegebenheiten, auftreten. Unsere Anlagen entfernen neben Calcium und Magnesiumhärte, Pflanzenschutzmittel, Nitrat und andere Verbindungen. Diese bereiten in der Trinkwasseraufbereitung oft Probleme . Zu dem Begriff „Trinkwasseraufbereitung“ gehören alle Maßnahmen zur Verbesserung der Trinkwasserbeschaffenheit zusammen. Das Rohwasser wird in verschiedenen Prozessen physikalisch und/oder chemisch behandelt, um den Anforderungen der Trinkwasserverordnung zu genügen.

Infrastruktur_334373270 Farbe blau
ASANA_kommunal

Anlagen für die kommunale Trinkwasseraufbereitung

ASANA® RO-Aufbereitungsanlagen nutzen die hohen Entsalzungsraten der eingesetzten Membranen. Daraus resultiert ein einfacher, jedoch effektiver Verfahrensschritt. Nur ein Teilstrom der benötigten Gesamtwassermenge wird von der RO-Anlage entsalzt. Hierbei werden alle gelösten und ungelösten Komponenten aus dem Rohwasser entfernt. Dies geschieht, bis das Wasser weitgehend frei von Salzen, Härtebildern sowie von evtl. vorhandenen störenden Bestandteilen wie Nitrat, Pestiziden und Organika, ist.
In der nachgeschalteten Verschneideeinrichtung wird dem unbehandelten Rohwasser, der gewünschten Restwasserhärte entsprechend, vollentsalztes RO-Wasser zugespeist. Dadurch verdoppelt sich die Gesamtleistung der Anlage, z.B. bei einer Reduzierung der Rohwasserhärte auf die Hälfte. Es können bestimmte Voraussetzungen wie Färbungen im Wasser auftreten. Diese werden durch hohe Huminsäuregehalte verursacht. Dabei kann es zweckmäßig sein, nicht nur eine Teilmenge, sondern die gesamte benötigte Wassermenge aufzubereiten. Dafür lässt sich Nanofiltration einsetzen.

Entgasung –  Korrosionsangriffen vorbeugen

Natürliches und aufbereitetes Prozess- und Trinkwasser weisen einen sauren pH-Wert auf. Das Wasser befindet sich damit nicht im Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht.
Im Rohwasser gelöste Gase (hier: Kohlendioxid) passieren die Membran einer Umkehrosmoseanlage ungehindert. Die gleichzeitige Entfernung der zugehörigen Karbonate stört das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht. Das erzeugte Reinwasser erreicht somit nicht mehr das chemische Gleichgewicht: Der pH-Wert verschiebt sich in den sauren Bereich.
Um möglichen Korrosionen von Rohrleitungen vorzubeugen, wird das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht wiederhergestellt.

ASANA®-Anlagen kosten durch ihre wirtschaftliche Vakuumpumpe sehr wenig, sind einfach aufgebaut und laufen sehr hygienisch.
Weitere Informationen zu Entgasung.

Entsäuerung 6042B_frei_klein
Trübungsfilter

Trübungsentfernung

Trübungen im Wasser verhindern eine zuverlässige Entkeimung durch Chlor, Ozon oder UV-Bestrahlung. Bakterien und Viren werden in Trübstoffpartikeln eingeschlossen. Dadurch lassen sie sich mit den üblichen, im Trinkwasserbereich zulässigen Dosen an Desinfektionsmitteln bzw. Bestrahlungsleistungen, nicht sicher inaktivieren. Ein weiteres Problem bei Oberflächenwassereinflüssen stellen Parasiten, wie Chryptosporidien und Giardia, dar. Diese widerstehen den gängigen Entkeimungsverfahren weitgehend.
Um Trinkwasser zu gewinnen, wird in der Regel auf Grund-, Quell- oder auch Oberflächenwasser zurückgegriffen. Während Grundwasser in den meisten Fällen unauffällig ist, neigen Quellwasser und Oberflächenwasser bei zu geringer Überdeckung witterungsbedingt zu partikulären Verunreinigungen. Ist das Wasser neben einer Trübung durch Mikroorganismen nachweisbar verunreinigt, beispielsweise durch Einschlüsse von Viren und Bakterien in den Schmutzpartikeln. So muss die Trübung reduziert (Trübungsentfernung) und das Wasser mit Hilfe geeigneter Verfahren entkeimt werden.

Für kleine und mittlere Wasserversorger

ASANA®-Kompaktfiltrationsanlagen bauen sich einfach auf und sind leicht zu bedienen. Dadurch eignen sie sich besonders für kleine und mittlere Wasserversorger. Ein Feinfilter befreit das Rohwasser zunächst von gröberen Partikeln. Ein nachgeschalteter Ein-Micron-Absolutfilter verringert die Trübung und stellt sicher, dass Bakterienagglomerate sowie Parasiten wirksam zurückgehalten werden.
Das von Trübstoffen gereinigte Wasser kann in einem weiteren Schritt nunmehr verlässlich mittels UV-Entkeimung behandelt werden.

Unsere Anlagen stellen einen klaren Vorteil dar:

  • einfacher Aufbau und leichte Handhabung der Anlagen
  • ideal für kleine und mittlere Wasserversorger

Überblick über die ASANA®-Anlagenkapazitäten:

  • Von 100 l/h bis 50 m3/h in abgestuften Baureihen
  • Partikelabscheidung 1 µm absolut
  • Ausführung: Wechselkartusche
  • Betriebsdruck: 2 – 6 bar
Truebungsfilter komunal 2straßig03